Angebote zu "Book" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Hände weg von Mississippi
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Emma kann es kaum fassen: ein echtes Pferd ganz für sie allein - Mississippi, die Stute vom verstorbenen alten Klipperbusch! Wo Emma doch zu Hause noch nicht einmal ein Meerschweinchen haben darf. So ein supertolles Geschenk kann auch nur von ihrer Großmutter Dolly kommen. Deren Haus ist sowieso das reinste Tierheim: Hunde, Ziegen, Katzen, jede Menge Federvieh und jetzt eben auch noch ein Pferd! Das werden bestimmt aufregende Ferien - allerdings! Denn damit, was dann passiert, hätte Emma nie im Leben gerechnet: Merkwürdigerweise will nämlich Klipperbuschs ekliger Neffe plötzlich Mississippi um jeden Preis wiederhaben. Dabei hatte er dieses "lästige Erbstück" doch zuvor für viel Geld an Dolly verkauft. Ob das mit Klipperbuschs geheimnisvollem Testament zusammenhängt? Als dann auch noch Dollys Hunde spurlos verschwinden und ein Erpresserbrief auftaucht, beginnt ein spannender Wettlauf gegen die Zeit. Auch als E-Book erhältlich Auszeichnungen 11/2008 Rolf-Hans-Müller-Preis für Filmmusik 10/2007 Prädikat besonders wertvoll

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Hände weg von Mississippi
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Emma kann es kaum fassen: ein echtes Pferd ganz für sie allein - Mississippi, die Stute vom verstorbenen alten Klipperbusch! Wo Emma doch zu Hause noch nicht einmal ein Meerschweinchen haben darf. So ein supertolles Geschenk kann auch nur von ihrer Großmutter Dolly kommen. Deren Haus ist sowieso das reinste Tierheim: Hunde, Ziegen, Katzen, jede Menge Federvieh und jetzt eben auch noch ein Pferd! Das werden bestimmt aufregende Ferien - allerdings! Denn damit, was dann passiert, hätte Emma nie im Leben gerechnet: Merkwürdigerweise will nämlich Klipperbuschs ekliger Neffe plötzlich Mississippi um jeden Preis wiederhaben. Dabei hatte er dieses "lästige Erbstück" doch zuvor für viel Geld an Dolly verkauft. Ob das mit Klipperbuschs geheimnisvollem Testament zusammenhängt? Als dann auch noch Dollys Hunde spurlos verschwinden und ein Erpresserbrief auftaucht, beginnt ein spannender Wettlauf gegen die Zeit. Auch als E-Book erhältlich Auszeichnungen 11/2008 Rolf-Hans-Müller-Preis für Filmmusik 10/2007 Prädikat besonders wertvoll

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Warum Hunde?
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was Hunde und Menschen füreinander sind In Warum Hunde? erkundet John Homans die besondere Rolle, die Hunde in unserer Welt spielen. Über Jahrtausende hinweg entwickelte sich der Hund zuerst vom Wildtier zum Arbeitstier und dann zu einem fast ebenbürtigen Mitglied des menschlichen Sozialgefüges. Heute sind Hunde aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie sind treue Begleiter und Helfer, ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und beliebte Objekte wissenschaftlicher Untersuchungen zu Themen wie Tierhaltung, Evolution und Kognition. Homans beschreibt nicht nur, warum Hunde auf Menschen so anziehend wirken und in welcher Weise sie sogar unserer Gesundheit zuträglich sind, sondern geht auch der Frage nach, warum sich die Beziehung zwischen Mensch und Hund im letzten Jahrhundert so rasant verändert hat. Wie schafften es Hunde innerhalb kürzester Zeit, unsere Familien, unsere Häuser und manchmal gar unsere Betten zu erobern und einen milliardenschweren Wirtschaftszweig entstehen zu lassen?[Ein] hinreißendes, informatives Buch, zugleich eine Darstellung der jüngsten Forschungsergebnisse zum Thema Hund und der Erinnerungen von Homans an die Jahre mit seiner Mischlingshündin Stella ... bewegend und rundum gelungen. New York Times Book ReviewEine bemerkenswerte Chronik jener Reise, die den Haushund über Jahrtausende hinweg direkt in unsere Herzen führte, geschrieben mit viel Gefühl und zugleich wissenschaftlich fundiert ... Eine wunderbare, fesselnde Lektüre. The Atlantic_____Der Hund als Teil der menschlichen KulturOhne Stella gäbe es dieses Buch nicht. Der Labradormischling aus dem Tierheim inspirierte John Homans dazu, sich in die komplexe Welt der Hunde mit all ihren Facetten zu vertiefen, von der Stammesgeschichte bis zur Tierrechtsbewegung, von Zuchterfolgen und Designerhunden bis hin zum steten Wandel der Beziehung zwischen Mensch und Hund.Homans hatte das Tierheim aus denselben Gründen aufgesucht wie viele andere Menschen auch - ihm waren Hunde aus seiner Kindheit vertraut, er suchte einen Gefährten für seinen kleinen Sohn und vielleicht auch einen Vorwand, um ausgedehnte Streifzüge durch sein Viertel zu unternehmen. Schnell fügt sich Stella in den Tagesablauf der Familie ein, und mehr noch: Sie wird, anders als die Hunde seiner Jugend, wie ein vollwertiges Familienmitglied behandelt. Tierarztrechnungen in astronomischer Höhe, Diskussionen über richtige Ernährung und ausreichende Bewegung sowie die Sorge, ob sie wohl glücklich ist - all dies wirft die Frage auf, warum sich das Leben von Hunden in unserer Gesellschaft so verändert hat, wo doch die Hofhunde aus Homans' Kindheit offenbar auch ganz zufrieden gewesen waren.Der tiefgreifende kulturelle Wandel in der Beziehung zwischen Mensch und Hund und seine Hintergründe sind das Thema dieses Buches. John Homans hat dafür Gespräche mit Wissenschaftlern, Tierschützern, Züchtern und Trainern geführt und aktuelle Forschungsergebnisse aus ganz unterschiedlichen Disziplinen zusammengetragen. Hunde sind für viele von uns nicht zuletzt deshalb so faszinierend, weil sie mit einer Pfote in der Tier- und mit einer in der Menschenwelt stehen. So können sie uns eine Menge über Liebe, Tod und Moral beibringen - und da sie uns nah und dennoch so anders sind, auch über das Menschsein.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Warum Hunde?
30,83 € *
ggf. zzgl. Versand

Was Hunde und Menschen füreinander sind In Warum Hunde? erkundet John Homans die besondere Rolle, die Hunde in unserer Welt spielen. Über Jahrtausende hinweg entwickelte sich der Hund zuerst vom Wildtier zum Arbeitstier und dann zu einem fast ebenbürtigen Mitglied des menschlichen Sozialgefüges. Heute sind Hunde aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie sind treue Begleiter und Helfer, ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und beliebte Objekte wissenschaftlicher Untersuchungen zu Themen wie Tierhaltung, Evolution und Kognition. Homans beschreibt nicht nur, warum Hunde auf Menschen so anziehend wirken und in welcher Weise sie sogar unserer Gesundheit zuträglich sind, sondern geht auch der Frage nach, warum sich die Beziehung zwischen Mensch und Hund im letzten Jahrhundert so rasant verändert hat. Wie schafften es Hunde innerhalb kürzester Zeit, unsere Familien, unsere Häuser und manchmal gar unsere Betten zu erobern und einen milliardenschweren Wirtschaftszweig entstehen zu lassen?[Ein] hinreißendes, informatives Buch, zugleich eine Darstellung der jüngsten Forschungsergebnisse zum Thema Hund und der Erinnerungen von Homans an die Jahre mit seiner Mischlingshündin Stella ... bewegend und rundum gelungen. New York Times Book ReviewEine bemerkenswerte Chronik jener Reise, die den Haushund über Jahrtausende hinweg direkt in unsere Herzen führte, geschrieben mit viel Gefühl und zugleich wissenschaftlich fundiert ... Eine wunderbare, fesselnde Lektüre. The Atlantic_____Der Hund als Teil der menschlichen KulturOhne Stella gäbe es dieses Buch nicht. Der Labradormischling aus dem Tierheim inspirierte John Homans dazu, sich in die komplexe Welt der Hunde mit all ihren Facetten zu vertiefen, von der Stammesgeschichte bis zur Tierrechtsbewegung, von Zuchterfolgen und Designerhunden bis hin zum steten Wandel der Beziehung zwischen Mensch und Hund.Homans hatte das Tierheim aus denselben Gründen aufgesucht wie viele andere Menschen auch - ihm waren Hunde aus seiner Kindheit vertraut, er suchte einen Gefährten für seinen kleinen Sohn und vielleicht auch einen Vorwand, um ausgedehnte Streifzüge durch sein Viertel zu unternehmen. Schnell fügt sich Stella in den Tagesablauf der Familie ein, und mehr noch: Sie wird, anders als die Hunde seiner Jugend, wie ein vollwertiges Familienmitglied behandelt. Tierarztrechnungen in astronomischer Höhe, Diskussionen über richtige Ernährung und ausreichende Bewegung sowie die Sorge, ob sie wohl glücklich ist - all dies wirft die Frage auf, warum sich das Leben von Hunden in unserer Gesellschaft so verändert hat, wo doch die Hofhunde aus Homans' Kindheit offenbar auch ganz zufrieden gewesen waren.Der tiefgreifende kulturelle Wandel in der Beziehung zwischen Mensch und Hund und seine Hintergründe sind das Thema dieses Buches. John Homans hat dafür Gespräche mit Wissenschaftlern, Tierschützern, Züchtern und Trainern geführt und aktuelle Forschungsergebnisse aus ganz unterschiedlichen Disziplinen zusammengetragen. Hunde sind für viele von uns nicht zuletzt deshalb so faszinierend, weil sie mit einer Pfote in der Tier- und mit einer in der Menschenwelt stehen. So können sie uns eine Menge über Liebe, Tod und Moral beibringen - und da sie uns nah und dennoch so anders sind, auch über das Menschsein.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Warum Hunde?
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was Hunde und Menschen füreinander sind In Warum Hunde? erkundet John Homans die besondere Rolle, die Hunde in unserer Welt spielen. Über Jahrtausende hinweg entwickelte sich der Hund zuerst vom Wildtier zum Arbeitstier und dann zu einem fast ebenbürtigen Mitglied des menschlichen Sozialgefüges. Heute sind Hunde aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie sind treue Begleiter und Helfer, ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und beliebte Objekte wissenschaftlicher Untersuchungen zu Themen wie Tierhaltung, Evolution und Kognition. Homans beschreibt nicht nur, warum Hunde auf Menschen so anziehend wirken und in welcher Weise sie sogar unserer Gesundheit zuträglich sind, sondern geht auch der Frage nach, warum sich die Beziehung zwischen Mensch und Hund im letzten Jahrhundert so rasant verändert hat. Wie schafften es Hunde innerhalb kürzester Zeit, unsere Familien, unsere Häuser und manchmal gar unsere Betten zu erobern und einen milliardenschweren Wirtschaftszweig entstehen zu lassen?[Ein] hinreißendes, informatives Buch, zugleich eine Darstellung der jüngsten Forschungsergebnisse zum Thema Hund und der Erinnerungen von Homans an die Jahre mit seiner Mischlingshündin Stella ... bewegend und rundum gelungen. New York Times Book ReviewEine bemerkenswerte Chronik jener Reise, die den Haushund über Jahrtausende hinweg direkt in unsere Herzen führte, geschrieben mit viel Gefühl und zugleich wissenschaftlich fundiert ... Eine wunderbare, fesselnde Lektüre. The Atlantic_____Der Hund als Teil der menschlichen KulturOhne Stella gäbe es dieses Buch nicht. Der Labradormischling aus dem Tierheim inspirierte John Homans dazu, sich in die komplexe Welt der Hunde mit all ihren Facetten zu vertiefen, von der Stammesgeschichte bis zur Tierrechtsbewegung, von Zuchterfolgen und Designerhunden bis hin zum steten Wandel der Beziehung zwischen Mensch und Hund.Homans hatte das Tierheim aus denselben Gründen aufgesucht wie viele andere Menschen auch - ihm waren Hunde aus seiner Kindheit vertraut, er suchte einen Gefährten für seinen kleinen Sohn und vielleicht auch einen Vorwand, um ausgedehnte Streifzüge durch sein Viertel zu unternehmen. Schnell fügt sich Stella in den Tagesablauf der Familie ein, und mehr noch: Sie wird, anders als die Hunde seiner Jugend, wie ein vollwertiges Familienmitglied behandelt. Tierarztrechnungen in astronomischer Höhe, Diskussionen über richtige Ernährung und ausreichende Bewegung sowie die Sorge, ob sie wohl glücklich ist - all dies wirft die Frage auf, warum sich das Leben von Hunden in unserer Gesellschaft so verändert hat, wo doch die Hofhunde aus Homans' Kindheit offenbar auch ganz zufrieden gewesen waren.Der tiefgreifende kulturelle Wandel in der Beziehung zwischen Mensch und Hund und seine Hintergründe sind das Thema dieses Buches. John Homans hat dafür Gespräche mit Wissenschaftlern, Tierschützern, Züchtern und Trainern geführt und aktuelle Forschungsergebnisse aus ganz unterschiedlichen Disziplinen zusammengetragen. Hunde sind für viele von uns nicht zuletzt deshalb so faszinierend, weil sie mit einer Pfote in der Tier- und mit einer in der Menschenwelt stehen. So können sie uns eine Menge über Liebe, Tod und Moral beibringen - und da sie uns nah und dennoch so anders sind, auch über das Menschsein.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Ein Platz für Flecki
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die berührende Geschichte der Freundschaft zwischen der jungen Cindy, dem Mädchen mit Down-Syndrom, und dem kleinen Hund Flecki Preise: Best Canadian Children’s Book Mr. Christie’s Book Award BC Book Prize Winner Wenn es irgendetwas gibt, was Cindy weiss, dann, dass dies kein Platz für einen jungen Hund ist. In die Höhe genommen wird der junge Hund, in ihre Tasche gesteckt. Heim geht Cindy. Cindy, das Mädchen mit dem Down-Syndrom, rettet einen jungen Hund aus der Mülltonne. Sie versteckt ihn in ihrem Zimmer unter dem Bett, weil sie weiss, dass ihre Pflegefamilie nicht viel Verständnis dafür hätte. Er ist nicht sauber – ein kleines Problem für Cindy. Aber sie liebt ihn und er darf in ihrem Bett übernachten. Cindy nimmt ihn in die Arbeit mit. Sie reinigt in einem Hospiz die Böden, die Hallen, die Räume. Das Hündchen steckt in ihrer Schürze verborgen. Jan, ein junger, schwer kranker und fast blinder Mann hört den jungen Hund, Flecki, wie ihn Cindy seitdem nennt, denn der blinde Jan sieht nur einen Flecki in der Dunkelheit. Doch Flecki wird daheim entdeckt und ihr weggenommen, in ein Tierheim gerbracht. Cindy weint. Sie macht sich mit Jans Hilfe auf den Weg ins Tierheim. Flecki steckt in einem kalten Käfig. Am Samstag kann man die Tiere abholen, erfährt sie. Doch als sie am Samstag hinkommt, sind die Käfige leer, alle jungen Hunde abgeholt. Cindy ist verzweifelt. Im Hospiz warten alle auf sie und legen ihr Klecksi sanft in den Arm. Cindy strahlt. Flecki darf im Hospiz bleiben. Ein wunderbarer Sinn für Zerbrechlichkeit, Unerschütterlichkeit und Beziehung. Berührend und hoffnungsvoll. Eine schöne Geschichte, liebevoll erzählt und illustriert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Hände weg von Mississippi
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Emma kann es kaum fassen: ein echtes Pferd ganz für sie allein - Mississippi, die Stute vom verstorbenen alten Klipperbusch! Wo Emma doch zu Hause noch nicht einmal ein Meerschweinchen haben darf. So ein supertolles Geschenk kann auch nur von ihrer Grossmutter Dolly kommen. Deren Haus ist sowieso das reinste Tierheim: Hunde, Ziegen, Katzen, jede Menge Federvieh und jetzt eben auch noch ein Pferd! Das werden bestimmt aufregende Ferien - allerdings! Denn damit, was dann passiert, hätte Emma nie im Leben gerechnet: Merkwürdigerweise will nämlich Klipperbuschs ekliger Neffe plötzlich Mississippi um jeden Preis wiederhaben. Dabei hatte er dieses 'lästige Erbstück' doch zuvor für viel Geld an Dolly verkauft. Ob das mit Klipperbuschs geheimnisvollem Testament zusammenhängt? Als dann auch noch Dollys Hunde spurlos verschwinden und ein Erpresserbrief auftaucht, beginnt ein spannender Wettlauf gegen die Zeit. Auch als E-Book erhältlich

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Zusammenstoß der Herzen: Roman

Der Umfang dieses E-Book entspricht 102 Taschenbuchseiten. Die zehnjährige Laura ist mit ihrer Mutter Kordula zum Tag der offenen Tür im Tierheim. Dort lernen sie den Tierarzt Gernot kennen, und er und Kordula sind sich sofort sympathisch. Auch Laura mag ihn und würde ihn sofort als neuen Vater akzeptieren. Doch ist Kordula schon über den Verlust ihres Mannes hinweg und kann Vertrauen zu einem anderen fassen?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Minna und das Lacki-Lulu
12,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In Wort und Bild erzählt Minna, die kleine Malteserhündin, wie sie vom traurigen Tierheimhund in einer farblosen Welt zum glücklichen Liebling von Hundefreundin Rosa wird. Mit Rosa kommt endlich Farbe in ihr Leben. Und alles wegen dem Lacki-Lulu! Die kleine Minna Malteser schildert ihre wahre Geschichte vom Alleinsein, von der Liebe, der Freundschaft und der Hoffnung auf ein Happy End. Ein liebevoll illustriertes Bilderbuch mit leicht verständlichem Bildtext für Kinder ab 3-4 Jahren. Geeignet auch für Erstklässler, als erstes Lesebuch oder zum Schulanfang. Wahre Geschichte über das Schicksal eines Tierheimhundes namens Minna, die aus der Hundeperspektive über das Alleinsein, Hoffnung, Liebe, Freundschaft und Happy-End erzählt, in Wort und Bild. In Wort und Bild erzählt Minna, die kleine Malteserhündin ihre wahre Geschichte, wie sie vom traurigen Tierheimhund in einer farblosen Welt zum glücklichen Liebling von Hundefreundin Rosa wird. Ein Must-Have für Hundeliebhaber! Sensible Geschichte einer Tierheim-Hündin. Ein Kinderbuch über das Alleinsein, Liebe, Freundschaft und die Hoffnung auf ein Happy-End. Eine wahre Hundegeschichte, liebevoll illustriert mit einfach-verständlichem Kurztext. Das Kinderbuch-Lesebuch für Erstklassler! Bilderbuch mit Kurztext für Kindergartenkinder. Liebevoll illustriertes Kinderbuch ab 3 Jahren. Ein Kinderbuch mit einer liebevollen Botschaft. Dieses Kinderbuch macht Lust darauf, einen Hund aus dem Tierheim zu retten. Minna und das Lacki-Lulu ist die wahre Geschichte eines Tierheimhundes. Die wahre Geschichte von Minna Malteser, der kleinen Hündin aus dem Tierheim. Ein Kinderbuch ab 3 Jahren für alle Rosa-Liebhaber. Die Farbe Rosa spielt in diesem Kinderbuch eine besondere Rolle. Alle werden Minna lieben, wenn sie ihre Geschichte kennen! Ein Kinderbuch mit Illustrationen und tiefgründigen Botschaft. Eine kleine Hündin beschreibt ihr Schicksal in Wort und Bild. Dieses Kinderbuch ist erhältlich als Hardcover, Paperback-Taschenbuch und als E-Book. Ein Kinderbuch zum Mitnehmen im handlichen A5-Format. Minna, die Malteser-Hündin beschreibt anschaulich ihre persönliche Geschichte vom Alleinsein, Freundschaft, Liebe und Hoffnung. Vom traurigen Tierheimhund in einer farblosen Welt zum glücklichen Liebling von Hundefreundin Rosa. Für alle Hundeliebhaber und solche, die es noch werden wollen! Ein Kinderbuch mit einfach-lesbarem Kurztext für Erstklassler oder zum Schulanfang.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot